News

Auftakt nach Unmaß – Barmbek 2 verliert 3:5 bei FC St. Pauli 6

Ein Auftakt nach Maß sieht anders aus. Obwohl wir vom DWZ-Schnitt her 50 Punkte vorn lagen und die Gegner auch nicht vor unterbewerteten Jugendlichen strotzten verloren wir deutlich und verdient 3:5. Wie schon im Vorjahr ließen wir also am Millerntor die Punkte – wohl auch weil wir zu viele Fans der Fußballmannschaft im Team hatten. Nur ein Barmbeker mochte sihc als HSV-Fan outen und verlor prompt auch nicht. Ich kenne zwar keinen Ort, wo ich lieber verliere – aber nicht immer zu verlieren, wäre eigentlich auch ganz schön.

Die neu hinzugekommenen Spitzenbretter Steffen, Sönke und Matthias holten 2 aus 3; Flo und ich konnten als einzige aus der bisherigen 2. Mannschaft wenigstens einen halben Punkt machen. Die sonst so starken Mittelbretter und Punktgaranten Axel, Bernd und Julian verloren. Wir sollten also für die folgenden Runden noch schnell 5 Neuzugänge gewinnen, dann spielen wir doch noch ganz oben mit. Steffen stand schnell gut, Julian und ich auch. Ich verdaddelte mal wieder meinen Vorteil; als sich die Bauern am Königsflügel verkeilten war es das Ende der Angriffschancen und ich konnte ob eines der miesesten Läufer aller Zeiten froh sein vor dem Übergang ins Endspiel noch eine Remisschaukel durch Drohungen mit Matt bzw. Damengewinn wenigstens noch den halben Punkt zu machen. Julian stand zunächst sehr bedrückt, konnte sich gut befreien, setzte in komplizierter Stellung zu furiosen Kontern an und verlor leider in Zeitnot – die er sich vorher durch die mühsame Verteidigung eingehandelt hatte – durch einen schweren Patzer.

Bernd kam in einer ihm liegenden Stellung völlig vom Kurs ab und seine Dame auf der e-Linie stand im Weg und sorgte für diverse Fesselungen im eigenen Lager, so dass er schließlich deutlich überspielt werden konnte. Matthias‘ Stellung sah sehr schnell sehr remisverdächtig, spielte erstmal brav weiter, konnte aber nichts rausholen, so dass er irgendwann in die Punkteteilung einwilligen musste.

Aufsteigen sollen wir ja nicht, weil die erste Mannschaft in der nächsten Saison bestimmt wieder Stadtliga spielt. Jetzt sollten wir nach dem (zwischenzeitlichen?) Einstellen der Ambitionen nach oben den Klassenerhalt auch nach unten absichern. Mit der Mannschaft sollte in dieser Staffel aber Absteigen eigentlich auch wirklich unmöglich sein.

 


Zurück